Wandern in Deutschland: Die 10 schönsten Wanderwege in Deutschland im Jahr 2020

Wandern in Deutschland
pixabay.com

Mittlerweile kann der Sommer kommen und die Zeit ist ideal, um einen richtigen und ausgedehnten Spaziergang zu machen. Natürlich geht das auch in der kalten Jahreszeit. Aber ab den Frühlingsmonaten ist es doch am schönsten. Dass es ebenso in Deutschland sehr schöne Wanderwege gibt, mag den wenigsten bekannt sein. Der nachstehende Artikel zeigt auf, wo die besten Wanderziele hierzulande verborgen sind. Dabei fällt auf, dass einige von diesen sehr lang sind und unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen.

Beides hat den Vorteil, dass ausgedehnte Urlaube in den Regionen gemacht werden kann.

Wanderweg Nummer 1: Harzer Hexenstieg in Niedersachsen

Auf dem Harzer Hexenstieg können sich die Wanderer über 94 Kilometer lang austoben. Es gibt auf dem Wanderweg fünf verschiedene Etappen mit unterschiedlichen Themen, wobei er von verschiedenen Orten seinen Zugang hat. Die Urlauber finden ihn zwischen Osterode im Westen bis zu dem Thale im Osten. Er kreuzt dabei den Nationalpark Harz mit seiner schönen Bergwelt, wobei der Höhepunkt sicherlich der Brocken mit seinen 1142 Höhenmetern ist.

Wanderweg Nummer 2: Heidschnuckenweg in Niedersachsen

Der Heidschnuckenweg in Niedersachsen hat eine Gesamtlänge von circa 223 Kilometern, wobei er 14 Teilstrecken besitzt, die jeweils eine Länge von 7 bis 27 Kilometern haben. Die Urlauber können sie einzeln begehen. Er liegt zwischen Hamburg sowie der Residenzstadt Celle und somit in der Lüneburger Heide. Die Spaziergänger werden bereits am Wegesrand mit tollen Blumen und Pflanzen verwöhnt.

Wanderweg Nummer 3: Märkischer Landweg in Brandenburg

Die dritte Möglichkeit ist der Märkische Landweg in Brandenburg mit seinen 217 Kilometer, welcher in 10 Tagesetappen absolviert werden kann. Die Urlauber können dazu entweder in Feldberg (Etappen 1a/2a) oder in Fürstenberg (Etappen 1b/2b) starten. Drei nationale Naturlandschaften umkleiden die Wanderwege:

  • Naturpark Uckermärkische Seen
  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
  • Nationalpark Unteres Odertal

Den Urlauber ist somit garantiert, dass sie an wilden Flussläufen, Wäldern und kleinen Städtchen vorbeikommen. Ein längeres Verweilen ist deswegen zu empfehlen.

Wanderweg Nummer 4: Höhenweg Rennsteig im Thüringer Wald

Mit dem Höhenweg Rennsteig im Thüringer Wald begeben sich die Urlauber wiederum auf eine lange Strecke. Insgesamt warten auf sie 170 Kilometer mit jeweils 8 Etappen, die eine Einzellänge von 19 bis knapp 26 Kilometern haben. Die Wege führen durch den Thüringer Wald, der durch tiefe Täler, blühende Bergwiesen, romantische Ausblicke auf Dörfer, Burgen und Schlösser sowie viele andere historische Attraktionen gekennzeichnet ist.

Wanderweg Nummer 5: Der Goldsteig im Oberpfälzer und Bayerischen Wald

Unterschiedliche Wanderer sind vom Goldsteig angesprochen. Die Südroute ist eher für Anfängern zu empfehlen. Die Nordroute zeigt hohe Unterschiede in den Höhenmetern mit dem Hohenbogen, Kaitersberg, Großer Arber und anderen. Insgesamt können sich die Urlauber auf 660 Kilometermit insgesamt 23 Tagesetappen auslassen. Sie haben jeweils eine Länge zwischen 14,5 und 32 Kilometern. Zahlreiche Zu- und Rundwege sind ebenso vorhanden.

Wanderweg Nummer 6: Der Kammweg: Sachsen, Bayern und Thüringen

Der Kammweg ist wieder ein Wanderweg der Superlative. Denn er hat 285 Kilometer auf 17 Tagesetappen verteilt zu bieten, die drei Bundesländer (Sachsen, Bayern und Thüringen) verbinden und jeweils eine Länge zwischen 18 und 30 Kilometern aufweisen. Die Einstiege sind überall zu wählen. Hier gibt es Natur und Kultur im Erzgebirge gleichermaßen zu erleben.

Wanderweg Nummer 7: Der Hochrhöner – Bayern, Hessen und Thüringen

Der Hochrhöner verbindet wiederum drei Bundesländer miteinander: Bayern, Hessen und Thüringen. Auch an natürlichen Attraktionen steht er dem Vorgänger nicht nach. Die Wanderer können Hochmoore, Buchenwäldern, Basaltseen und Grünlandflächen bestaunen, die sich insgesamt auf 180 Kilometer verteilen. Hier sind die Einstiege zu den 11 Tagesetappen mit den jeweiligen 10 bis 22 Kilometern überall möglich.

Wanderweg Nummer 8: Der Eifelsteig: Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz

Der Eifelssteig hat insgesamt 313 Kilometer. Der Wanderer kann ihn in 15 unterschiedliche Etappen zu je 14 bis 28 Kilometern Länge nehmen. Die Einzelstrecken lassen sich auch noch mal unterteilen. Schwerpunktmäßig erwarten den Urlauber Felsen und Wasser, denn er kommt dabei an dem Aachener Dom, Porta Nigra in Trier, Hochmoorgebiet Hohes Venn, Nationalpark Eifel sowie der Vulkaneifel vorbei.

Wanderweg Nummer 9: Der Rheinsteig in Hessen, NRW und Rheinland-Pfalz

Die Wanderer findet beim Rheinsteig auch ein großes Arial mit 320 Kilometer und 20 Etappen von jeweils 8,5 bis 27,5 Kilometern Länge vor. Die Etappen können sie individuell zusammenstellen. Schwerpunktmäßig finden die Urlauber in der sagenumwobenen Loreley und beim UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ insgesamt 40 Burgen, Schlösser sowie Festungen.

Wanderweg Nummer 10: Der Altmühltal-Panoramaweg in Bayern

Zu guter Letzt sollte der Altmühltal-Panoramaweg auf der Liste nicht fehlen. Er begeistert die Wanderer mit vielen Natur- und Kulturerlebnissen wie Schlösser und Burgen, die sie auf sonnigen Wacholder Heiden, wildromantischen Felslandschaften und saftigen grünen Buchenwälder finden werden. Insgesamt gibt es 200 Kilometer mit 15 Tagesetappen, die zwischen 11 und 32 Kilometern lang sind.

Die 10 schönsten Wanderwege in Deutschland entdecken

Kerstin Schmidt

Content Managerin und erfahrene Ghostwriterin bei Hausarbeit-Agentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung