Wandertipps für Anfänger – Das 1. Abenteuer wartet

Wandertipps für Anfänger
pixabay.com

Erfolgreiche Wandertipps für Anfänger

Der wohl beliebteste Volkssport ist das Wandern. Diese Freizeitbeschäftigung ist an keine Altersgruppe gebunden, denn wandern heißt ja, sich in normalem Schritt fortzubewegen und dabei die Natur genießen und erleben.

Die verschiedenen Formen des Wanderns gehen vom einfachen Wandern über Nordic Walking bis hin zum Weit- und Nachtwandern. Wer einmal das Wandern für sich entdeckt hat, möchte diese Form der aktiven Freizeitgestaltung nicht mehr missen. Wandergruppen und Wandervereine bieten gerade Anfängern die Möglichkeit, von ihren Erfahrungen rund ums Wandern zu profitieren.

Die Wanderbekleidung sollte bequem und der Jahreszeit entsprechend sein. Besonders wichtig sind die Wanderschuhe, denn diese sollten sowohl aus wasserdichtem Material als auch mit einer rutschfesten Sohle ausgestattet sein.

Wandertouren für Anfänger

Für Anfänger bieten sich ausgewählte Wandertouren geradezu an. Diese können gern auch selbst geplant und zusammengestellt werden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass die Touren nicht zu kurz, aber auch nicht zu lang sind. Eher ebenes Gelände mit nur leichten Steigerungen ermöglicht jedem Wanderer einen optimalen Einstieg, denn etwas Abwechslung erhöht den Spaßfaktor am Wandern.

Wanderkarten und Wanderführer aus allen Wandergebieten sind beim Zusammenstellen von Wandertouren für Anfänger eine große Hilfe.

Die Wandertouren sind vom Start bis zum Ziel gekennzeichnet und meist ist eine vorgesehene Zeitangabe aufgeführt. Wichtige Toureninformationen wie die Länge der Strecke, Beschaffenheit der Wege, Steigungen und Alternativwege sind mit angegeben. Aber Vorsicht, Anfänger und Familien mit Kindern brauchen oftmals eine längere Zeit zum Wandern der ausgewählten Wanderroute. Wanderpausen um Kräfte zu sammeln und zu entspannen sollten mit eingeplant werden.

Wandertipps für Anfänger – Wandergruppen

Wer sich keine eigene Wandertour auswählen möchte, hat die Möglichkeit, sich einer Wandergruppe oder einem Wanderverein anzuschließen, denn in allen Wandergebieten werden Wandertouren für Anfänger mit und ohne Führung von Vereinen und Verbänden angeboten.

So wird das Wandern zu einem besonderen Erlebnis – zum Beispiel in Mecklenburg. Mehr als 1.000 Kilometer Wanderwege und Naturlehrpfade durch eine einzigartige Natur entlang der Küste und rund um die vielen Seen bieten jedem Anfänger die richtige Wanderroute.

Bergwanderungen auf eigens für Anfänger ausgeschilderten Wanderrouten stellen eine besondere Herausforderung dar. Hier ist vor allem gutes Schuhwerk entscheidend für eine entspannte Wanderung. Das bergige Gelände und der unterschiedliche Untergrund der Wege machen diese Wanderungen so einmalig. Sie sollen den Wanderer fordern, aber nicht überfordern. Der zu bewältigende Höhenunterschied, die Fauna und Flora und der Ausblick machen diese Wandertouren so besonders.

Wandertouren für Anfänger sollten immer nur so ausgewählt werden, dass für alle Wanderfreunde das Ziel erreichbar ist, denn nur so stehen Wandern und Spaß am Wandern im Einklang.

wir lieben wandern
Wandertipps für Anfänger

Wanderausrüstung an die Tour anpassen – so geht´s

Wird eine Wanderung in die Berge geplant, muss beachtet werden, dass sich das Wetter in den Bergregionen sehr schnell ändern kann. Deshalb muss die Kleidung auf alle Fälle atmungsaktiv, regenfest und windabweisend sein und idealerweise aus mehreren Schichten bestehen. Das bringt bei ausgedehnten Wanderungen den Vorteil, dass schnell einmal eine Schicht an- oder ausgezogen und im Rucksack verstaut werden kann.

Wandertipps für Anfänger: Zur richtigen Wanderausrüstung Wanderschuhe gehören natürlich auch die richtigen Wanderschuhe.

Fest & Stabil

Wanderschuhe sollten einen hohen Schaft haben, damit die Füße zusätzlichen Halt bekommen. Eine stabile, aber dennoch flexible Laufsohle mit einem guten Profil sorgt für einen zusätzlichen Halt auch auf felsigen Untergründen bei Auf- und Abstiegen.

Wasserdichte Schuhe sind auf alle Fälle empfehlenswert, damit bei der Wanderung auch einmal ein kleinerer Bach durchquert werden kann, ohne dass die Füße nass werden. Bewährt haben sich Wanderschuhe, die mit einem speziellen Innenfutter ausgestattet sind, oder bei denen eine Membran aus Gore-Tex eingearbeitet worden ist.

Auch hier ist eine Atmungsaktivität sehr wichtig, damit die Füße nicht nach kurzer Zeit schon anfangen zu schwitzen.

Erfolgreiche Firmen für Wanderschuhe sind zum Beispiel: Lowa*, Meindl* und Salomon*

Komfortabel & Bequem

Aber auch für Wanderungen im Flachland ist eine gute Wanderausrüstung sehr wichtig. Kleidung und Schuhe müssen bequem und angenehm zu tragen sein. Für kürzere Wanderstrecken, die teilweise auch über asphaltierte Straßen und gut ausgebaute Wanderwege führen, sind leichte Wanderschuhe vollkommen ausreichend.

Dennoch sollte auf eine ausreichende Stabilität und Bequemlichkeit geachtet werden. Wanderschuhe sollten immer gut sitzen, sodass die Füße beim Laufen nicht im Schuh hin und her rutschen.

Dadurch könnten auch schon beim Erwandern von kurzen Wegstrecken unangenehme Blasen entstehen. Oftmals werden sie auch Walkingschuhe oder Multifunktionsschuhe genannt. Diese zeichnen sich besonders durch eine leichte und flexible Laufsohle aus, die eine gute Schrittdämpfung ermöglicht.

Wandern im Winter

Sehr beliebt sind auch Winterwanderungen. Touren die im Sommer leicht bewältigt werden können, bekommen im Winter einen ganz anderen Charakter. Dicke Socken aus einem Wollmix zu tragen, das ist im Winter sehr wichtig, um kalte Füße zu vermeiden.

Die gesamte Wanderausrüstung samt Wanderschuhe sollte kältefest sein. Zu Beginn der Wanderung ist es empfehlenswert, sich nicht zu warm zu kleiden, da der Körper bei den Anstrengungen einer Winterwanderung schon sehr schnell ins Schwitzen kommt. Besser ist immer eine Oberbekleidung auszuwählen, die aus mehreren dünnen Schichten besteht. Empfehlenswert sind feste, hohe Wanderschuhe aus Leder mit einer etwas steiferen Laufsohle und einem tieferen Profil die die Füße gut stabilisieren.

Bei allen Wanderungen gehören immer eine angepasste Wechselkleidung, Sonnenschutzmittel, Wanderkarten, genügend Mineralwasser und Powerriegel oder andere leichte Snacks in die Wanderausrüstung. Denken Sie außerdem an die Sicherheit und nehmen Sie stets ein kleines Erste-Hilfe-Set* mit.

Es gibt solche Sets speziell zum Wandern im gut sortierten Fachhandel – daran sollte niemand sparen. Heftpflaster, ein paar Verbände und evtl. eine Rettungsdecke* gehören einfach dazu.

Packliste Wandern: Meine Ausrüstung für eine Tagestour

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung